Der Verantwortliche verarbeitet Ihre Daten auf Grundlage und im Rahmen der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, im Folgenden DSGVO) des Bundesdatenschutzgesetzes (im Folgenden BDSG).

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Christian Grade
Nantesstr. 75
13127 Berlin

E-Mail: grade@mailbox.org
Telefon: 0178 1384730

Aufsichtsbehörde

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219
10969 Berlin

Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Information über die erhobenen Daten

Zugriffsdaten bei Besuch der Website

Der Verantwortliche bedient sich für den Betrieb dieser Website dem Web-Hosting-Provider Strato, auf dessen Servern die Seiten gespeichert sind und von dem Sie diese Seiten abrufen, wenn Sie sie ansehen und nutzen. Aufgrund des berechtigten Interesses des Verantwortlichen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) am Betrieb der Website und Bereitstellung des Angebots erfolgt die Datenverarbeitung durch den Provider. Branchenüblich erfasst der Provider Daten über Zugriffe auf die Website und speichern diese als „Server-Logfiles“ auf dem Server der Website ab. Folgende Ihrer Daten werden so protokolliert:

  • Besuchte Seiten auf dieser Internetpräsens,
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes,
  • Menge der gesendeten Daten in Byte,
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten,
  • Verwendeter Browser,
  • Verwendetes Betriebssystem,
  • Verwendete IP-Adresse.

Die Server-Logfiles werden für maximal 7 Tage gespeichert und werden anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen, bis ein Vorfall endgültig geklärt ist.

Cookies

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Personenbezogene Daten werden grundsätzlich auf dieser Seite nicht erhoben.

Diese Internetpräsenz nutzt als technische Struktur „WordPress“ vom Unternehmen Automattic Inc. Diese arbeitet mit Cookies.

Cookies werden deshalb für folgende Fälle gespeichert:

Sofern Sie ein registrierter Nutzer einer der Dienste von Automattic sind oder dort der Speicherung von Cookies zugestimmt haben, werden auch hier Cookies verwendet. Einzelheiten sind in der Cookie-Information von Automattic Inc. dokumentiert.

Wenn Besucher Kommentare auf dieser Website schreiben, sammelt Verantwortliche Daten, die im Kommentar-Formular angegeben werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus Ihrer angegeben E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob Sie diesen benutzen. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes finden Sie hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem Ihr Kommentar freigegeben wurde, ist Ihr Profilbild öffentlich im Kontext Ihres Kommentars sichtbar.

Wenn Sie einen Kommentar auf unserer Website schreiben, werden die angegebenen Namen, E-Mail-Adressen und Websites in Cookies gespeichert. Dies ist eine übliche Komfortfunktion. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert.

Einzelheiten sind in der Cookie-Information von Automattic Inc. dokumentiert.

Sofern Sie bei Facebook registriert sind, werden in diesem Rahmen Cookies eingesetzt (vgl. dazu den gesonderten Abschnitt unten).

Rechtsgrundlage für die Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Der Betrieb der Internetseite ist mit diesem Minimum an Einsatz von Cookies verbunden. Ihr Browser bietet aber die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Diese Website funktioniert auch dann, wenn sie Cookies deaktivieren. 

Nutzung von Social-Media-Plugins von Facebook

Aufgrund des berechtigten Interesses des Verantwortlichen an dem Betrieb und der Erhöhung der Reichweite seines Online-Angebotes (im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO), verwendet diese Website das Facebook-Social-Plugin, welches von der Facebook Inc. (1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA) betrieben wird. Erkennbar sind die Einbindungen an dem Facebook-Logo bzw. an den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“, „Teilen“ in den Farben Facebooks (Blau und Weiß). Informationen zu allen Facebook-Plugins finden Sie über den folgenden Link: https://developers.facebook.com/docs/plugins/

Wenn Sie weder bei Facebook registriert sind noch die o. g. Einbindungen nutzen, werden insoweit auch keine Daten von Ihnen erhoben. Facebook Inc.  ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

Das Plugin stellt eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Facebook-Servern her. Der Websitebetreiber hat keinerlei Einfluss auf die Natur und den Umfang der Daten, welche das Plugin an die Server der Facebook Inc. übermittelt. Informationen dazu finden Sie hier: https://www.facebook.com/help/186325668085084

Das Plugin informiert die Facebook Inc. darüber, dass Sie als Nutzer diese Website besucht haben. Es besteht hierbei die Möglichkeit, dass Ihre IP-Adresse gespeichert wird. Sind Sie während des Besuchs auf dieser Website in Ihrem Facebook-Konto eingeloggt, werden die genannten Informationen mit diesem verknüpft. Nutzen Sie die Funktionen des Plugins – etwa indem Sie einen Beitrag teilen oder „liken“ –, werden die entsprechenden Informationen ebenfalls an die Facebook Inc. übermittelt. Möchten Sie verhindern, dass die Facebook. Inc. diese Daten mit Ihrem Facebook-Konto verknüpft, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch dieser Website bei Facebook aus und löschen Sie die gespeicherten Cookies. Über Ihr Facebook-Profil können Sie weitere Einstellungen zur Datenverarbeitung für Werbezwecke tätigen oder der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Welche Daten, zu welchem Zweck und in welchem Umfang Facebook Daten erhebt, nutzt und verarbeitet und welche Rechte sowie Einstellungsmöglichkeiten Sie zum Schutz Ihrer Privatsphäre haben, können Sie in den Datenschutzrichtlinien von Facebook nachlesen. Diese finden Sie hier: https://www.facebook.com/about/privacy/

Kontaktdaten bei E-Mail- und Formularanfragen sowie Telefonaten

Diese Internetseiten enthalten aufgrund von gesetzlichen Vorschriften und darüber hinaus zwecks Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung Angaben, die eine schnelle elektronische oder telefonische Kontaktaufnahme zum Verantwortlichen sowie eine unmittelbare Kommunikation ermöglichen, was ebenfalls eine E-Mail-Adresse umfasst. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten bei dieser Kommunikation übermittelter Daten sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben b), c) und d) DSGVO.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten per E-Mail werden auf den Servern des E-Mail-Providers in Deutschland mit OpenPGP verschlüsselt gespeichert. Der E-Mail-Provider verfügt nicht über den zur Entschlüsselung notwendigen Schlüssel. Nur der Verantwortliche kann die Nachrichten befugt entschlüsseln. Es erfolgt keine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte.

Bei telefonischer Kontaktaufnahme werden u. U. Notizen zur Identität des Anrufers und zum Inhalt des Telefonats angefertigt. Sofern möglich, wird die Rufnummer im Anrufprotokoll gespeichert. Sofern Sie auf die Mailbox sprechen, wird Ihre gesprochene Nachricht aufgezeichnet.

Ihre übermittelten Daten werden gelöscht, soweit sie für die genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden und voraussichtlich zukünftig in absehbarer Zeit für vergleichbare Ihrer Anliegen auch nicht mehr benötigt werden. Spätestens nach Ende der Geschäftsbeziehung und Ablauf der Verjährungsfristen wegen vertraglicher oder gesetzlicher Ansprüche werden die Daten gelöscht. E-Mail-Anfragen, die nicht zu einem Vertrag führten, werden spätestens nach Ablauf von einem Jahr nach Erhalt oder Versendung der letzten Nachricht gelöscht.

Daten zwecks Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung

Zur Vertragsanbahnung, Vertragsdurchführung und Durchsetzung gesetzlicher und vertraglicher Ansprüche verarbeitet der Verantwortliche ihre dazugehörigen E-Mail-Nachrichten, schriftlichen oder in sonstiger Form abgegeben Erklärungen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) und f) DSGVO.

Der Verantwortliche verarbeitet Ihre Vertragsdaten im Zusammenhang mit Forderungen und Zahlungen (Rechnungen, Zahlungsnachweise, Nachweise zum Vertragsschluss und zur Erfüllung) zur ordnungsgemäßen Buchführung und zur Einhaltung der Steuergesetze. Im Falle der Nichteinhaltung drohen dem Verantwortlichen Bußgelder, finanzielle Nachteile und/oder eine Haftung. Rechtsgrundlagen der Speicherung sind Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b), c) und f) DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Geschäftsbeziehung beendet ist, die Daten zur Durchsetzung oder zur Abwehr von vertraglichen oder gesetzlichen Ansprüchen nicht mehr benötigt werden und die Verjährungsfristen sowie gesetzlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Daten auf Rechnungen, Vertragsdokumenten und vertragsändernden Dokumenten sowie Zahlungsnachweise werden hierzu 10 Jahre lang gespeichert.

Meldungen von Datenpannen nach Art. 33 DSGVO

Wenn Datenpannen nach Art. 33 DSGVO gemeldet werden müssen, verarbeitetet der Verantwortliche Ihre Daten auf Grundlage von § 40 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c). Zweck der Meldung von Datenpannen ist die Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörde gemäß Art. 33 Abs. 1 DSGVO. Der Verantwortliche löscht Ihre Daten ein Jahr nach Abschluss des Vorgangs. Es besteht eine Verpflichtung zur Bekanntgabe der Daten im Rahmen von Art. 33 DSGVO. Eine Nichtbereitstellung kann aufsichtsrechtliche Maßnahmen bzw. ein Bußgeldverfahren gegen den Verantwortlichen nach Art. 83 Abs. 4 Buchstabe a) DSGVO nach sich ziehen.

Ihre Rechte

Sie können im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften:

  • vom Verantwortlichen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen,
  • die Übertragung Ihrer Daten verlangen,
  • Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen,
  • der Datenverarbeitung widersprechen und
  • Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde erheben.